Regina Ziegler

Regina Ziegler (geborene Krömer; * 8. März 1944 in Quedlinburg) ist eine deutsche Filmproduzentin und Schauspielerin.

Regina Ziegler ist die Tochter einer Journalistin und eines Brunnenbauers. Geboren in Quedlinburg. Am Ende des Zweiten Weltkrieges floh sie mit ihrer Familie ins Weserbergland. Im Anschluss an ihr Abitur 1964 ging sie mit ihrem ersten Ehemann Hartmut Ziegler nach Berlin und begann ein Jurastudium, das sie jedoch abbrach und eine Tätigkeit als Produktionsassistentin beim Sender Freies Berlin aufnahm. Nach der Scheidung 1972 gründete Regina Ziegler im Jahre 1973 ihre eigene Produktionsfirma, die Regina Ziegler-Filmproduktion, und erhielt für ihre erste Produktion Ich dachte, ich wäre tot den Bundesfilmpreis.

Sie konzentrierte sich zunächst auf die Förderung von jungen, wenig bekannten Regisseuren. Später produzierte Ziegler häufig für das Fernsehen, meist mit ihrem zweiten Ehemann Wolf Gremm, den sie 1977 heiratete, als Regisseur. Sie produzierte bisher weit über 400 Filme. Ihre Tochter aus erster Ehe, Tanja Ziegler, ist zugleich Geschäftsführerin des Unternehmens.

2005 wurde Regina Ziegler von der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ zur Honorarprofessorin für das Fach Film- und Fernsehproduktion bestellt.

Im April 2006 wurde Regina Ziegler mit einer Retrospektive im Museum of Modern Art, New York City, geehrt.

Seit 2011 führen die Berliner Filmproduzentin Regina Ziegler und ihre Tochter Tanja das Berliner Programmkino Filmkunst 66.

Quelle: Wikipedia

Weitere Informationen zum Thema Film und Fernsehen finden Sie unter: www.deutsche-kinemathek.de

Regina Ziegler auf filmportal.de

Suche nach Regina Ziegler bei Amazon.de

  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Blogplay
© Boulevard der Stars 2010 · Presse · Kontakt · Impressum