Über uns

Eine Idee wird geschäftsfähig.

Am 28. September 2008 wurde in Berlin die Boulevard der Stars – Gemeinnützige GmbH gegründet. Ihre Aufgabe ist es, die inhaltliche Umsetzung der Grundgedanken des Projektes zu gewährleisten, die jährlichen Vergabe-Events vorzubereiten und die Erweiterung des Boulevard der Stars finanziell abzusichern. Die Aufgaben im Einzelnen sind in einer umfangreichen Gesellschaftssatzung niedergelegt – die Gemeinnützigkeit wurde anerkannt. Zur Gründungs-Geschäftsführerin wurde auf der ersten Gesellschafterversammlung von ihren Mitgesellschaftern Georgia Tornow gewählt. Die Gemeinnützige GmbH wurde im April 2019 liquidiert.

Gründerväter und Gründermütter.

Als Gründungsgesellschafter der Boulevard der Stars hatten sich ein Verein und vier Personengesellschafter zusammen geschlossen – nicht zufällig in den verschiedenen deutschen Film-Zentren verwurzelt.

Der Förderkreis des Museums für Film und Fernsehen e.V., vertreten durch den Vorstand:

Hochkarätige Beratung und Begleitung.

Um die Rückkopplung zu den Anrainern und Paten-Institutionen Berlinale und Museum für Film und Fernsehen sowie dem Land Berlin als strategischem Partner zu sichern und zu entwickeln, sollten aus diesen Bereichen insgesamt sechs Beiratsmitglieder die Geschäftsführung der Gemeinnützigen GmbH unterstützen.

Die Beiratsmitglieder waren:

  • Staatssekretär Tim Renner, entsandt vom Kultursenator
  • Senatsbaudirektorin Regula Lüscher, entsandt vom Stadtentwicklungssenator
  • Dieter Kosslick, Direktor der Berlinale
  • Johannes Wachs, Festivalmanager der Berlinale
  • Dr. Rainer Rother, Künstlerischer Direktor Deutsche Kinemathek
  • Maximilian Müllner, Verwaltunsgdirektor Deutsche Kinemathek

Dem Beirat obliegen insbesondere die Beratung in strategischen und politischen Angelegenheiten sowie bei der Außendarstellung des Boulevard der Stars und nicht zuletzt bei Gewinnung und Auswahl der Hauptsponsoren.

© Boulevard der Stars 2010 · Presse · Kontakt · Impressum