Pressemitteilung

Pressemitteilung

Große STAR-Gala auf dem BOULEVARD DER STARS am 9. September

INFOS auf dem eigenen Handy!

Gleich mit einem ganzen Bündel von Neuigkeiten rund um den BOULEVARD DER STARS wollen die Verantwortlichen für das „wachsende Denkmal“ Film-Fans und Berlin-Besucher überraschen.

Das Wichtigste zuerst. Vier neue Sterne werden vergeben: Iris Berben, Matthias Schweighöfer und Helge Schneider sind am 9. September 2016 vor Ort, um ihre Sterne persönlich in Besitz zu nehmen. Für den 2003 verstorbenen Drehbuchautor und Produzenten Karl Heinz ‘Axel’ Willschrei wird seine Witwe Hildegard Zimmermann anwesend sein.

Alfred Holighaus, der Vorsitzende der Jury, verkündete die Namen der neuen Stern-Besitzer und unterstrich die außerordentliche Bedeutung, die jeder einzelne der Ausgezeichneten in seinem Feld, aber auch für das Gesamtbild des deutschsprachigen Film-und Fernsehschaffens hat. „Iris Berben als Präsidentin der Deutschen Filmakademie leistet viel für den Deutschen Film und bekommt nun endlich ihren wohlverdienten Stern. Matthias Schweighöfer ist ein echtes Multitalent – das gleiche gilt für Helge Schneider, einen der größten Entertainer, den wir haben. Und Karl Heinz ‚Axel‘ Willschrei ist einfach eine Legende des Deutschen Fernsehens, ein echter Macher, der Serien-Geschichte geschrieben hat“, so Holighaus. Und weiter: „Immer war es uns wichtig, in den Stars des BOULEVARD auch so etwas wie die Geschichte und Gegenwart, alle Genres und alle Gewerke vertreten zu sehen. Denn Film ist eben tatsächlich eine kreative Gemeinschaftsleistung. Und ist es uns nicht wunderbar gelungen, selbst mit der kleinen Zahl von nur vier Sternen, diese brisante Mischung’ der 7. Kunst deutlich zu machen?“ Dass es überhaupt 2016 wieder zu einer Erweiterung und sogar deutlichen Qualifizierung für den BOULEVARD komme, das sei „ein Tornow-Wunder“, sagte Holighaus. „Sowas klappt nur, wenn sich jemand total hinter ein Projekt stellt, alle Mittel zusammenkratzt und jeden Film-Freund als Unterstützer geradezu verhaftet!”

„Alle neuen Stars werden am 9. September da sein – und alle ,alten‘ Stars sind eingeladen, ihren Stern zu besuchen und die neuen Kollegen zu begrüßen“, so Georgia Tornow. „Wir wollen zeigen, wie lebendig der BOULEVARD sein kann – und wie prächtig! Eben eine echte Ehrenmeile!“ Hierzu habe u.a. die Kooperation mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umweltschutz den Weg freigemacht, wofür man sehr dankbar sei.

Patrick Weiss von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umweltschutz betonte, dass die Reinigung des BOULEVARD tatsächlich ein Problem darstelle: Senatorin Junge-Reyer habe schon im ersten Jahr des Bestehens des BOULEVARD die Reinigung zur Stadt-Sache gemacht. Allerdings habe man erkennen müssen, dass dies eben nicht mit dem Besen oder Wasserspritzen getan ist. „Wir sind heilfroh, dass wir in diesem Jahr eine Firma gefunden haben, die uns die Komplett-Reinigung mit besonderem Gerät und allen Umweltauflagen zu einem bezahlbaren Preis liefert. Und jetzt sind wir sicher, dass sich die Stars ruhig neben ihren Stern knien können und sich daran erfreuen“. Der BOULEVARD sei zwar ein „temporäres Projekt“, schließlich gebe es ja Überlegungen für eine Straßenbahntrasse auf dem Mittelstreifen der Potsdamer Straße. Aber: „Eine Ehrenmeile im Herzen Berlins darf nicht vergammeln, darf nicht die von allen Beteiligten gewollte Strahlkraft verlieren“, sagte Weiss. Und so sehe das die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umweltschutz und auch die Senatsbaudirektorin.

Tornow fasste zusammen: „Ich will mich hier ganz ehrlich machen: Der BOULEVARD hat zwei Kern-Probleme: Den Dreck und ein nicht funktionierendes Geschäftsmodell. Beides muss sich ändern – und zwar schnell und nachhaltig!“ Angesichts der prekären Situation der BdS gGmbH bestehe die absolute Notwendigkeit, umzusteuern: „Es ist doch klar: Nach 8 Jahren brauchen wir endlich klare Rahmenbedingungen für geregelte Einnahmen und – das denke ich jedenfalls -auch mal eine neue Geschäftsführung! Ich habe mir jedenfalls die Modernisierung des PPP-Vertrages und die Suche nach einer Nachfolge-Regelung auf meine Tagesordnung gesetzt“. Ein Termin mit dem Bezirksamt Mitte als Vertragspartner sei jetzt dringend nötig, ergänzte Tornow, aber erstmal solle jetzt nochmal gezeigt werden, was im BOULEVARD steckt und welcher Besucher-Magnet hier aktiviert werden kann!

Dann wurde das mobile Info-System zum BOULEVARD vorgestellt: Ein Projekt, das Georgia Tornow schon länger am Herzen liegt, das sie immer wieder angestoßen hat und wozu es jetzt DEN Partner gibt – denn neben der unbedingten Notwendigkeit, den Besuchern und Fans doch ein gutes Stück MEHR an Information zu den STARS zu geben, könne dieses Info-System auch einen Beitrag zur kontinuierlichen Finanzierung leisten. „Auch wenn das erstmal nur Cent-Beträge sein dürften, zwingend sind und bleiben einfach regelmäßige Einnahmen. Aber sowas geht nur mit echten Experten als Partnern. Und die haben wir in einer tollen Berliner Internet-Firma gefunden: Ich kann nur sagen: DANKE – und weitergeben an Andre Sturm von JacksonMobile.“

Andre Sturm zeigte dann mit dem eigenen Smartphone, wie Filmfreunde und Berlin-Besucher aus aller Welt problemlos über ihr Mobiltelefon umfangreiche Informationen über die einzelnen Stars und ihre Arbeiten erhalten können – und das DIREKT auf dem BOULEVARD und DIREKT mit dem eigenen Handy. JMB-Geschäftsführer Andre Sturm demonstrierte für die Pressevertreter die wirklich kinderleichte Handhabung über QR-Code oder per SMS-Link. Am 9. September erwartet dann nicht nur die wieder Spalier stehenden Schüler der Peter-Ustinov-Schule, sondern auch die Geehrten und ihre Fans eine ganz besondere Lernstunde in Sachen Star-Kunde.

Mehr Informationen unter www.boulevard-der-stars-berlin.de

Berlin, 26. August 2016
V.i.S.d.P.: Georgia Tornow
GF BOULEVARD DER STARS gGmbH;

Presse & Kontakt: Grabner|Beeck|Kommunikation
Christiane Beeck
030 – 30 30 63 0, cb@gb-kommunikation.com

  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Blogplay
26.08.2016 | Kategorie: Pressetitle_li=Top News

Kommentare


© Boulevard der Stars 2010 · Presse · Kontakt · Impressum