Deutschland hat einen “Walk of Fame“

Fulminante Eröffnung des BOULEVARD DER STARS in Berlin

Berlin, 10. September 2010. Pünktlich um 17:00 Uhr durchschnitt der Regierende Bürgermeister von Berlin Klaus Wowereit zusammen mit den Gesellschaftern der BOULEVARD DER STARS gGmbH unter großem Jubel das Goldene Band am Potsdamer Platz und begrüßte die Ehrengäste, unter ihnen Autor Wolfgang Kohlhaase, Schauspieler Armin Mueller-Stahl sowie die Regisseure Doris Dörrie, Dominik Graf und Wim Wenders. Zur Eröffnung stieg von jedem der 40 Sterne auf dem „deutschen Walk of Fame“ ein Strauss roter Luftballons in den Himmel, bevor die Stars und Ehrengäste den Boulevard erkundeten, an dem Schüler der Charlottenburger Peter-Ustinov-Schule Spalier standen. Danach stürmte das begeisterte Publikum den Boulevard, um die „magischen Kameras“ zu entdecken und sich mit ihrem projizierten Lieblingsstar ablichten zu lassen.

Im Anschluss an die feierliche Einweihung fand eine glamouröse Gala im Hotel The Ritz-Carlton Berlin statt. Etwa 400 Ehrengäste, darunter zahlreiche Prominente wie Professor und Regisseur Fred Breinersdorfer, die Schauspielerinnen Marie-Luise Marjan, Pheline Roggan, Claudine Wilde sowie Moderator Cerno Jobatey und Dieter Kosslick, Direktor der Berlinale, nahmen daran teil. Grußworte wurden nicht nur vom Regierenden Bürgermeister, sondern auch von Tom LaBonge gesprochen. Er überbrachte ein Straßenschild „seines“ Walk of Fame in Hollywood, das er aus L. A. mitgebracht hatte. Durch das lange, aber schöne Programm führte Ulrich Meyer knackig und humorvoll. Von ihm angekündigt trat Graziella Schazad (27) als Special Guest und musikalischer Höhepunkt des Abends auf die Bühne. Die junge gebürtige Berlinerin, die mehrere Instrumente beherrscht und ihre Songs selbst schreibt, begeisterte das Publikum zusammen mit ihrer Band. Ein weiteres Highlight war der Auftritt der Saxophonistinnen des Berliner Ensembles „First Ladies“.

Bis spät in die Nacht wurde ausgelassen gefeiert. „Besonders freue ich mich über meinen Sternnachbarn Max Ophüls – und ähnlich nett habe ich es auch heute Abend hier an meinem Tisch getroffen“, stellte Doris Dörrie, die Jüngste der geehrten Stars, lächelnd fest. Michael Mendl sagte über den BOULEVARD DER STARS: „Jedes Land, und damit jede Hauptstadt, die ihre Künstler – in welcher Form auch immer – ehrt, sucht die Möglichkeit, die ihr geboten ist. Und in Berlin ist das der BOULEVARD DER STARS, der seinesgleichen in anderen Teilen der Welt sucht.“

Georgia Tornow, die Geschäftsführerin der BOULEVARD DER STARS gGmbH, zeigte sich sehr zufrieden: „Wir haben ab jetzt in Berlin das ganze Jahr über eine Attraktion für Jung und Alt. Hier kann die Oma dem Enkel ihren Jugendschwarm zeigen. Im nächsten Jahr werden zehn Sterne hinzukommen. Der BOULEVARD DER STARS ist ein wachsendes Denkmal.“

Über den BOULEVARD DER STARS
Der BOULEVARD DER STARS wurde vom Berliner Gestaltungsbüro ART+COM und den Architekten GRAFT entworfen. Die neue Attraktion in Berlin ehrt die Größen des deutschsprachigen Film und Fernsehens – sowohl die Kreativen vor als auch hinter der Kamera aus über 120 Jahren Filmgeschichte. Der BOULEVARD DER STARS kann das ganze Jahr über besucht werden.
Mit einem Stern auf dem Boulevard wurden u.a. die Schauspieler Romy Schneider, Götz George und Marlene Dietrich ausgezeichnet. Eine fünfköpfige
Experten-Jury, darunter Senta Berger und Dieter Kosslick, entschied über die ersten 40 Sterne.

Kontakt:
Lauth Communicates GmbH
Anne Lauth
Mobil: 0172 – 4166945
www.lauthcommunicates.de

BOULEVARD DER STARS gGmbH
Georgia Tornow
Mobil: 0172 – 3259995
www.boulevard-der-stars-berlin.de

  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Blogplay
20.09.2010 | Kategorie: Presse

Kommentare


© Boulevard der Stars 2010 · Presse · Kontakt · Impressum