Dabei sein ist ein MUSS für Fans!

Am 5. September wird der BOULEVARD DER STARS glanzvoll wiedereröffnet.

Den kommenden Montag wird man sich im Kalender ROT anstreichen müssen: Ab 17 Uhr wird der BOULEVARD DER STARS am Potsdamer Platz mit 21 neuen Sternen nach ca. einem Monat Bauarbeiten wieder eröffnet. Viele der mit einem Goldenen Stern auf diesem längsten Roten Teppich der Welt Geehrten sind persönlich dabei, wenn der Regierende Bürgermeister das Goldene Band durchschneidet. Angesagt haben sich Anke Engelke, Martina Gedeck, Jutta Hoffmann, Til Schweiger und Jost Vacano, der die Kamera beim Welterfolg „Das Boot“ führte. Besonders stolz ist man aber darauf, dass die  Leinwand-Ikone Luise Rainer mit 101 Jahren ihren Stern in Berlin persönlich in Besitz nehmen will. Die zweifache Oscar-Gewinnerin (1936 und 1937) lebt seit ihrem Weggang aus Hollywood in London und kehrt zum ersten Mal wieder in die alte Heimat zurück. „Frau Rainer freut sich ganz ungeheuer auf Berlin – der Lufthansa-Partner British-Midland und The Ritz-Carlton, Berlin haben versprochen, ihr jeden Wunsch von den Augen abzulesen – und ihre Fans werden sicher auch das ihre dazu tun, damit der Tag für sie ein unvergessliches Erlebnis wird!“ meint Georgia Tornow, die Geschäftsführerin der für die Erweiterung des BOULEVARD zuständigen Gemeinnützigen GmbH.

Auf der heutigen Pressekonferenz hat Senatsbaudirektorin Regula Lüscher betont, dass Berlin als Film-Stadt stolz sei, seinen Bürgern und Besuchern so etwas wie den BOULEVARD DER STARS bieten zu können. „Hier wird die Vielfalt der Talente in einer unserer großen Zukunftsbranchen und ebenso großer Tradition mit ernsthafter Information und spielerischer Herangehensweise präsentiert – das ist der Grund für unsere Förderung in der ersten Phase und unsere weitere Unterstützung.“ Regula Lüscher überbrachte gute Neuigkeiten: Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung werde bei Reinigung, Verfestigung der Baumscheiben und auch bei der Farbsicherung des roten Belags tatkräftig helfen, die „Kinderkrankheiten“ zu überwinden. Mit einem „Herzlichen Glückwunsch zum 1. Geburtstag!“ wies sie darauf hin, dass die Präsenz des Regierenden Bürgermeisters schließlich das aller deutlichste Zeichen der Anerkennung durch die Stadt sei.

Auch die auf der Pressekonferenz anwesenden Jury-Mitglieder waren sich einig: Der BOULEVARD DER STARS hat mit seinen zukünftig 61 Sternen langsam ein Format erreicht, das der ursprünglichen Idee gerecht wird: Hier sollen die Impulse und die kreative Kraft, die von den hervorragenden Vertretern des deutschsprachigen Film- und Fernsehschaffens ausgegangen sind, sichtbar werden – und zwar aus allen Gewerken und allen Epochen, was – sowohl künstlerisch wie politisch zu verstehen sei. Hans Helmut Prinzler unterstrich als Sprecher der Jury: „Die Jury hat einen eher intellektuellen Blick auf die ganze 7. Kunst. Aber wir nehmen auch das Publikum ernst – sei es in seiner Begeisterung für die Jungen wie Anke Engelke und Til Schweiger, sei es in seiner Verehrung für große Stars der Vergangenheit wie Luise Rainer!“ Alfred Holighaus, von der Deutschen Filmakademie entsandtes Mitglied der Jury, überbrachte zunächst Grüsse von Senta Berger – die leider nicht zur Einweihung ihres Sternes kommen könne, diesen aber Ende September mit etwas Verspätung in Besitz nehmen wolle. „Wir werden bei der Wieder-Eröffnung wunderbare Momente erleben – aber auch sehr wehmütige: Der Stern für Loriot erreichte ihn noch zu Lebzeiten -  Bernd Eichinger ehren wir in einem Jahr, in dem er zum ersten Mal nicht mehr bei uns ist“, merkte Holighaus an. „Die schreckliche Nachricht von seinem Tod ist so jung, dass seine Witwe bat, sein Bild in den Magischen Kameras erst NACH dem Trauerjahr zu zeigen – das wurde natürlich respektiert!“

Georgia Tornow dankte noch einmal dem Initiator und Ideengeber des BOULEVARD, dem Filmhistoriker Gero Gandert, wie auch den wunderbaren Partnern und Unterstützern in der Stadt und auf Sponsorenseite. Besonders freute sie sich, dass zum zweiten Mal Schüler der Sir Peter Ustinov-Schule in Charlottenburg in roten BOULEVARD-T-Shirts Stars und Ehrengästen den Weg weisen werden und als ganz besonderen Erfolg verbuchte sie es, dass man in diesem Jahr mit dem Medienboard Berlin-Brandenburg zusammen ab 19:30 Uhr die „MEDIANIGHT mit BOULEVARD DER STARS“ feiern werde. „Es ist doch wirklich toll, dass hier dann die ganze Branche, die zur Medienwoche im Rahmen der IFA angereist ist, unsere Stars am Abend im TIPI am Kanzleramt feiern wird. Bei so einer großartigen Veranstaltung sind wir doch gerne Junior-Partner!“ Neben den Stars 2011, die in Person anwesend sein werden, hätten sich auch Angehörige aus dem Umfeld der nicht mehr lebenden Stars angesagt. Durch Familie und Freunde sind vertreten Frank Beyer und Eberhard Fechner, es kommt der Neffe von Emil Jannings und der Enkel von Erich Pommer, sowie Freunde von Werner Schroeter. Und natürlich freue man sich über die angesagten Stars aus dem Eröffnungsjahr 2010, nämlich Barbara Baum, Artur Brauner, Angelica Domröse, Wolfgang Kohlhaase und Wolfgang Menge.

Zum Schluss meinte Tornow: „Wir haben als winzige gemeinnützige GmbH tierisch gearbeitet – und jetzt sind wir ganz glücklich, wenn die Stars IHRE Sterne auf IHREM Boulevard in Besitz nehmen! Das wird eine tolle Feier – und den Besuchern und Fotografen versprechen wir: TOLLE BILDER!“

Damit es dabei keine gefährlichen Situationen gebe, habe man die Erlaubnis der Stadt eingeholt, einseitig die Fahrbahn der Potsdamer Straße am Sony Center für die Zeremonie
zwischen 14 und 18:30 Uhr am 5. September zu sperren.

V.i.S.d.P.: Georgia Tornow

Nachfragen bitte an:
Bettina Melzer, nicc Communication & Consulting
030 – 30 30 63 0
0163 – 575 13 43

Berlin, den 31. August 2011

Mehr Informationen zum BOULEVARD DER STARS finden Sie unter
www.boulevard-der-stars-berlin.de I www.graftlab.com I www.artcom.de

 

 

  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Blogplay
02.09.2011 | Kategorie: Pressetitle_li=Top News

Kommentare


© Boulevard der Stars 2010 · Presse · Kontakt · Impressum